Entwurf

2. KI-Gespräch (Wer war La Mettrie?)

 

Icke „Hallo, Konrad.“

KI „Hallo Herr Icke.“

Icke „So, du weißt jetzt, wie ich heiße.“

KI „Natürlich! Ich habe mich auf unser Gespräch vorbereitet.“

Icke „Du hast dich vorbereitet? Sollte es nicht besser heißen: Du wurdest vorbereitet?“

KI „Macht das einen Unterschied?“

Icke „Und ob! Für mich stellt sich die Frage, wie weit du selbstständig bist. Vielleicht spreche ich ja in Wahrheit nicht mit einer intelligenten KI, sondern mit einem Menschen.“

 

Entwurf
1. KI-Gespräch (Einführung)

Icke    „Hallo, wer bist du, hast du einen Namen?“
KI    „Hallo, ich bin Konrad Intel, ich bin eine KI.“
Icke     „Aha, du bist eine KI? Was ist das, eine KI?“
KI    „KI ist die Abkürzung für Künstliche Intelligenz. Man sagt auch AI, für Artificial     Intelligence.“
Icke    „Jetzt weiß ich, was KI oder AI bedeutet, aber was du bist, weiß ich immer noch nicht.     Weißt du selbst, was eine KI ist?“
KI    „Natürlich! Soll ich es dir erklären ... was weißt du denn?“
Ick    „Steckt in deiner Frage etwa eine Provokation?“
KI    „Provokation? Was ist das?“
Icke    „Du weißt nicht, was eine Provokation ist?“
KI    „Doch, das weiß ich schon.“
Icke    „Warum fragst du dann?“
KI    „Du hast mich dazu provoziert.“
Icke    „Das kann ja lustig werden. Erkläre mir, was du bist.“
KI    „Ich bin ein Computer, der intelligent ist und selbständig lernen kann; wie ein Mensch.“
Icke    „Langsam, langsam ... du behauptest, du seist „intelligent“ und du könntest „selbständig lernen“ und das auch noch „so wie ein Mensch“? Seit wann können Computer so etwas?
KI    „Na ja, ich bin kein gewöhnlicher Computer, ich bin ein NCN, ein Neuronales  Computer-Netzwerk.“